Konzept

Kreative Umgebung schaffen

 

„Ich komme daheim nicht zum Malen!“ Wer kennt nicht das Gefühl,
wenn durch zahllose Ablenkungen und andere Prioritäten die eigene
schöpferische Arbeit auf der Strecke bleibt. Durch die mehrtägigen
Veranstaltungen im GER-Haus finden Sie im Kreis Gleichgesinnter die
Muße, sich vollkommen auf Ihre künstlerischen Ambitionen zu konzentrieren.
Dies gilt nicht nur für die Malerei, sondern neuerdings
zunehmend auch für das Glasdesign (Glas-Fusing).
Anregende Impulse nicht nur von den Kursleitern, sondern auch von
den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern erweitern Ihr Wissen
und Können.
Netzwerke entwickeln

 

Wenn man sich nicht nur für ein paar Stunden bei einem Kurs trifft,
sondern auch gemeinsam gesellige Abende miteinander verbringt oder
Freizeitveranstaltungen neben dem eigentlichen Workshop besucht,
entstehen viel leichter neue schöpferische Beziehungen unter den
Künstlern. Daraus können kreative Gemeinschaften entstehen, die auch
größere Projekte miteinander angehen und dafür eine höhere externe
Wahrnehmung erreichen.

 

Ziel

 

Das GER-Haus soll nicht nur dem Gast eine attraktive Unterkunft, sondern
auch Künstler und Wissenschaftler eine Plattform für gemeinsame
Unternehmungen und Begegnungen bieten.

 

Aktivitäten

 

Bildende Kunst

 

Neben dem breiten Spektrum der Malerei eignet sich das GER-Haus
auch für Bildhauerei, Glasdesign (Glas-Fusing), Keramik- und Email-
Arbeiten. Den Schwerpunkt bildete anfänglich die Malerei, inzwischen
erfreut sich aber die Glaskunst wachsender Beliebtheit.

 

Darstellende Kunst, Musik, Literatur

 

Die ehemalige Sporthalle neben dem GER-Haus kann sehr vielseitig genutzt
werden. Tanzkurse, Theateraufführungen, Multimediashows,
Konzerte und andere Musikdarbietungen bis hin zur Modenschau und
zu gesellschaftlichen Veranstaltungen aller Art sind Beispiele für die
Nutzungsmöglichkeiten.
Interdisziplinäre Veranstaltungen

 

Neues entsteht meistens nicht auf eingefahrenen Bahnen. Gerade in
der Begegnung von unterschiedlichen Disziplinen liegt eine große Chance.
Ingenieur- und Geisteswissenschaften, Kunst und Naturwissenschaften
oder Sport und Technik können interessante Partnerschaften eingehen.
Noch sind diese Ideen eine Vision.
Das GER-Haus soll nicht nur dem Gast eine attraktive Unterkunft, sondern
auch Künstler und Wissenschaftler eine Plattform für gemeinsame
Unternehmungen und Begegnungen bieten.

 

© Elvira Gerhäuser, Juli 2020